Mittwoch, 1. November 2017

Bericht zur Fotoreise mit der FF-Fotoschule nach SHANGHAI ! (Finale)


Bevor ich Euch erzähle, was wir die restlichen Tage in Shanghai gemacht haben, möchte ich Euch auf meine Gallerien bei "500px" hinweisen, wo ich die Bilder aus den Postings aber noch viele andere veröffentlicht habe. Ihr findet hier die Gallerie zur Reise allgemein, die Gallerie zu meinem Projekt "Du brauchst keine 4 Räder" und den Modelshootings. Es freut mich, wenn Ihr sie anseht und mir vielleicht auch einen Kommentar oder eine Bewertung hinterlasst. 

22.09.2017 - "Grand Finale"
Heute geht es noch einmal an die "Hotspots" der Stadt. Die erste Station ist wieder die Altstadt, aber hier zunächst der Bereich des Yu Yuan Garden. Hier befindet sich auch an einem alten Teehaus eine zickzack-artige Brücke, die einen nach einem Gang hinüber vor bösen Geistern schützen soll...



Danach geht es zum zweiten Mal in die wirkliche Altstadt. Ich fühle mich deutlich entspannter, als bei meinem ersten Besuch. Es macht einfach Spaß! Bin ich vielleicht doch ein Streetfotograf!? - Naja! Auf jeden Fall steht das neue 12-100mm-Zoom von "Olympus" auf meiner Wunschliste und demnächst (das habe ich auf meiner folgenden Reise nach Las Vegas schon erfolgreich befolgt, nehme ich Frank Fischer"´s Art auf) habe immer eine kleine leichte Kamera mit einer Festbrennweite um den Hals hängen!!!






Das ist nur die erste Auswahl. Seid Euch sicher, je öfter ich in die Ordner auf den Festplatten gucke, desto mehr finde ich Bilder, die es wert sind, gezeigt zu werden. 


Hatte ich mich gefragt, ob meine "Morgenbekleidung" hier komisch wirkt!? Naja, egal! Muss weitergehen...


23.09.2017 - "The End ist near!"


Heute ist unser zweites Model-Shooting geplant und zwar mit zwei Models. Ein Shooting am Vormittag eins am Nachmittag. Es ist das zweite Mal, dass ich mit einem Male-Model arbeite und so richtige Lust habe ich nicht. Dann, vielleicht denke ich zu viel an "Grand Theft" oder "Gangsta-Style" will ich das Model, den sympathischen Alex, so auch darstellen. Naja urteilt selbst, vielleicht ist der "klassische Stil" besser!?...



Ich bin aber auch froh, dass man wieder sieht, dass die Bilder nicht "um die Ecke" gemacht wurden und daher war ein größerer Bildausschnitt nötig. Was mir beim Shooting aufgefallen ist, genauso wie beim ersten Shooting, dass ich mittlerweile die Posingwechsel der Models nach jedem erfassten Auslösen nicht mehr so gut leide. Was mir in der Anfangszeit als "Segen" vorkam, widerspricht jetzt dem Bild, das ich von der Szene im Kopf habe. Ist das ein Fortschritt!? Ich hoffe schon!...


Als ich eine Pause mache und mich umsehe, muss ich schmunzeln! Das die Chinesen gerne die Szenerie ihrer Stadt für Bilder nutzen, habe ich schon oft gesehen, aber dass auch mal der "Müllmann" helfen muss, damit das Bild im Kasten ist, ist doch ein Bild wert! 



Es gibt natürlich wieder genug Gelegenheit für Streetfotografie! Aber am Nachmittag bzw. Abend wird es dann Zeit für unser zweites Modelshooting! 




Das Gefühl der weltbekannte Profifotograf zu sein, ist weg, aber die Umsetzung der Ideen, die sich ergeben haben macht Spaß. Oje! und dann sind da so tooollle Festbrennweiten von "Olympus", die ich gerne in einem Tasche hätte...Aber das neue Zoom wird reichen! Erst einmal! ;) 

Aber mal im Ernst! Auch diese Bilder entstehen nicht aus der Hand! Hier ist Unterstützung und Material nötig und das wird natürlich beides von Frank Fischer gewährleistet. Das scheint für den normalen Reiseteilnehmer normal, aber ich kann Frank nur noch einmal meinen Dank aussprechen! 



Auf dem Weg zum Abendessen bzw. die HOTEL ergeben sich noch ein paar sagenhafte Eindrücke von Shanghai. Ich bin an Filmszenen aus "Batman" oder "Blade Runner" erinnert. Auch das ist Shanghai! 


23.09.2017 - "...und wenn es nicht gut war,..."


Heute ist der Abreisetag und leider zeigt sich das Wetter noch einmal von seiner hässlichen Seite. Wir nutzen dennoch die Gelegenheit, ein paar Fotos zu machen bevor es zum Flughafen geht. Die HOTEL macht es uns nicht leicht, aber das ist bereits Routine für uns! 

Frank Fischer führt uns in einen Garten mitten in der Stadt, wo ansonsten Horden von Menschen Tai Chi machen. Okay! Wetter mies! Aber es sind Menschen da, die Musik machen und tanzen (oder eben dasitzen...oder die letzte Folge der Lieblingsserie gucken). Auch das ist Shanghai! 



Damit nicht genug! Sch...auf Socialmedia! Wir sehen einen Platz, wo die Eltern ihre heiratsfähigen Kindern "anbieten"! Da werden Schirme und Schilder aufgestellt, die die Vorzüge des Nachwuchses herausstellen und so versuchen, dass man Ehepartner findet. Man muss sich vorstellen, dass Menschen auch mit gutem Einkommen, so lange bei ihren Eltern wohnen, bis sie verheiratet sind, weil man sich die Mieten in Shanghai nicht leisten kann! 



Mit diesen Gedanken geht es zurück zu die HOTEL! Fragt bitte nicht, wie die Abrechnung und die Bestellung des Transferbusses ablief, das spottet jeder Beschreibung....

FAZIT: Es war der HAMMER! Vielen Dank lieber Frank! vielen Dank liebe Reisegefährten! Es hat einen riesigen Spaß gemacht und war eine tolle Erfahrung. Ich bin mir nicht sicher, ob man in Zukunft die selben Erfahrungen machen und die selben Bilder in Shanghai machen kann, die wir gemacht haben!? 

Ich bin froh, dass ich genau jetzt mit der FF-Fotoschule nach Shanghai gereist bin. Das lag unter anderem auch an der erstklassigen Betreuung und zwar von Anfang bis Ende! 

Fotografisch habe ich mich auch sehr gefordert gefühlt. Das lag zum Einen am Wochenthema und zum anderen an der Möglichkeit meine Passion für die Streetfotografie zu vertiefen. Versteht mich nicht falsch, ich werde immer meine Filterplatten und meinen Panoramakopf dabeihaben, wenn sich entsprechende Motive ergeben. Wenn sich aber Szenen oder Menschen ergeben, die mich in ihren Bann ziehen, würde ich immer genau dieses Bild machen! 

Macht´s gut! 

Euer 

Doc Minten